Aus den Kreisen

Mitgliederversammlung KSVLG

Einladung zur 4. Mitgliederversammlung

Am  31.März 2011  um 19,30 Uhr  im Vereinsheim der Lüneburger SV

Schützenstr. 31

 

Tagesordnung :

  1. Begrüßung und Eröffnung der Mitgliederversammlung

Weiterlesen: Mitgliederversammlung KSVLG

Celler Schwimmer in Auswahlammschaften erfolgreich

Jeweils zwei Aktive vertraten die Celler Vereine bei Wettkämpfen, an denen sich der Landesschwimmverband Niedersachsen mit seiner Auswahlmannschaft beteiligte.

Zunächst fand am Wochenenden 20./21.11.2010 in Bremen der diesjährige Nordländervergleich statt, an dem aus den acht Landesschwimmverbänden des Norddeutschen Schwimmverbandes die jeweils Landesbesten der Jg. 96-98 weiblich und Jg. 94-96 männlich starteten. In Bremen gingen Alina von Bestenbostel (Jg. 98/MTVE Celle) und Sebastian Brandt (Jg. 96/Celler SC) an den Start. Beide hatten sich durch Bestleistungen bei den Landeskurzbahnmeisterschaften für diesen Wettkampf qualifiziert. Alina wurde über 100 m und 200 m Brust sowie in zwei Staffeln eingesetzt. Sebastian vertrat den LSN über 100 m und 200 m Brust sowie 400 m und 1500 m Freistil. Beide konnten in Bremen ihre Bestleistungen nochmals steigern und verhalfen so dem Landesschwimmverband Niedersachsen zum fünften Platz.

Weiterlesen: Celler Schwimmer in Auswahlammschaften erfolgreich

Kreismehrkampf 2010 in Nienhagen

Insgesamt 99 Schwimmerinnen und Schwimmer hatten die Vereine DLRG Faßberg (18 Teilnehmer), Celler SC (32), SV Nienhagen (22) und TSV Wietze (27) zum diesjährigen Kreiskinder- und Jugendmehrkampf gemeldet, der am Wochenende im Hallenbad Nienhagen ausgetragen wurde. Beim Mehrkampf stehen nicht nur die normalen Wettkämpfe auf dem Programm, sondern es muss auch getaucht, mit dem Brett geschwommen oder auch gesprungen werden. Alle Einzeldisziplinen werden in Punkte umgerechnet und zu einem Gesamtergebnis addiert. Startberechtigt waren im Kindermehrkampf die Jahrgänge 2001 und 2002 bei den Mädchen sowie 2000 bis 2002 bei den Jungen. Im Jugendmehrkampf starteten die Mädchen der Jahrgänge 1999 und 2000 sowie die Jungen der Jahrgänge 1998 und 1999.

 

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Meldeergebnis_neu.pdf)Meldeergebnis105 kB26.10.2010 18:49
Diese Datei herunterladen (Kreismehrkampf_2010_Protokoll.pdf)Protokoll Mehrkampf159 kB07.11.2010 14:41

Weiterlesen: Kreismehrkampf 2010 in Nienhagen

Kreis Celle - Kreismeisterschaften Lange Strecke

Das Hallenbad von Winsen war am Samstag Austragungsort der diesjährigen Kreis- und Kreisjahrgangsmeisterschaften der langen Strecken. Geschwommen wurden bei dieser Veranstaltung die 400 m Lagen sowie die 800 m und 1500 m Freistil. Zu den letzten Titelkämpfen des Jahres hatten sechs Vereine 112 Meldungen abgegeben.

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Krs_lang_Protokoll.pdf)Protokoll Kreis lange Strecke59 kB20.11.2010 15:13
Diese Datei herunterladen (Einlage_Protokoll.pdf)Protokoll Einlage21 kB20.11.2010 15:13
Diese Datei herunterladen (101120-Winsen-Pr.dsv)DSV-Ergebnisliste Lange Strecke25 kB20.11.2010 15:14
Diese Datei herunterladen (101120-Wietze-Pr.dsv)DSV-Ergebnisliste Einlage2 kB20.11.2010 15:15

Weiterlesen: Kreis Celle - Kreismeisterschaften Lange Strecke

Björn Rapelius bei der WM der Masters gut in Form

Mit starken persönlichen Leistungen behauptete sich Björn Rapelius vom SV Nienhagen bei den Weltmeisterschaften der Masters am ersten Augustwochenende.

Das erste Rennen über 400m Freistil in der Valhalla Schwimmarena beendete Rapelius als Schnellster seines Laufs in einer Zeit von 4:59,62. Diese gute Leistung brachte ihm Platz 34 der Altersklasse 30-34 Jahre ein.

Motiviert durch das gute Rennen im Becken lief auch der Freiwasserwettkampf über 3 Kilometer am Folgetag erfolgreich. Im Delsjön See machten sich ca. 100 Teilnehmer aus der ganzen Welt für den Massenstart im 18° kühlen Wasser bereit. Nach turbulentem Start mit harten Positionskämpfen verlief das Rennen für Rapelius wiederum gut. Nach 41:39,90 Minuten durchschwamm er den Zielkanal und landete auf Rang 26.

Mit seinen Leistungen hat der SVN-Schwimmer seine eigenen Erwartungen weit übertroffen und kehrte somit rundum zufrieden nach Deutschland zurück.

Es hat sich gelohnt nach Göteborg zu fahren“, so sein Fazit, „der sportliche Wettkampf hat Spaß gemacht und die Organisation war klasse. Als Vorsitzender des Fördervereins der Nienhagener Schwimmer hatte ich die Möglichkeit zum Erfahrungsaustauch mit Verantwortlichen aus anderen Schwimmvereinen. Daher konnte ich neben dem sportlichen Erfolg auch Anregungen für die Vereinsarbeit mit nach Hause nehmen.


Unterkategorien